Gottes Werk in meinem Leben – Teil 5 #impact2018

Mit diesem Beitrag möchte ich nun etwas erzählen, dass mir erst letzte Woche passiert ist. Ich würde sogar behaupten, dass das hier zurzeit die beste Zeit in meinem Leben ist. Gott arbeitete mit großer Kraft in meinem Leben, anders als bisher.

Also lasst uns von Anfang an beginnen. Ich war im Camp unserer Kirche, dort geschahen all diese schönen Sachen. Dieses Jahr hatten wir ein gemeinsames Camp mit unserer Partnerkirche in Linz, Bethel. Diese Jugendlichen sind der Wahnsinn. Ich habe mich ab dem ersten Moment mit ihnen super verstanden. Es wurden so viele Freundschaften geschlossen. Das ganze Camp war voll mit Frauen und Männern Gottes, die in erster Linie da waren, um Gottes Gegenwart zu suchen. Das konnte man ab dem ersten Moment spüren. Es lag ein Teamgeist und ein Zusammenhalt in der Luft, dass man es kaum beschreiben kann. Obwohl es nur vier Tage waren, sind diese Leute mir ans Herz gewachsen!

Aber die andere Seite des Campes war fast noch schöner, und zwar die Seite, bei der Gott eingegriffen hat. Es war so geplant, dass wir jeden Tag in der Früh und am Abend eine Messe hatten. Speziell für die Bibel-Studien wurde ein Mann aus Rumänien eingeladen, namens Darius Zaharia aus Orsova. Dort, in Orsova, hat er ein Zentrum aufgebaut für Jugendliche, aber auch ältere, die zu Gott finden möchten und sich vom Bösen abwenden möchten. Sie verbreiten dort das Evangelium und verkünden Jesu Namen als den stärksten über alle Mächte. Gottes Werke wurden durch diesen Mann vollbracht.

Darius begann zu predigen und wir lernten als Erstes die Strategie des Teufels kennen. Wie geht der Teufel vor, wenn er uns von unserem Weg abbringen will? Er hatte also drei Antworten zu dieser Frage. Es war in erster Linie das weltliche System. Dieses System definiert die Kultur, Mass Media der heutigen zeit, die verschiedenen Religionen, Politische macht, usw. Dieses weltliche System ist das Böse, dass uns umgibt, dass Böse in dem wir aufwachsen. Als Zweites nannte er diesen Körper, in dem wir geboren wurden. Dieser Körper hat Bedürfnisse, die wir zurückschrauben müssen und ihnen keinen Freien lauf lassen können. Denn durch diese bösen Anstöße unserer menschlichen Hülle können wir den Heiligen Geist, der in uns ist verletzen, verdrängen und vielleicht sogar verlieren. Die dritte Strategie, die der Teufel hier anwendet, ist der Angriff, den er selbst ausübt. Er greift in erster Linie mit Gedanken an. Doch auch hier können wir uns schützen. Und Darius sagte hier einen wunderschönen Vergleich: Unser Gehirn ist wie ein Kontrollturm am Flughafen. Jeder Gedanke, der kommt, ist ein Flugzeug, dass auf der Piste, unser Herz, landen möchte. Aber das Gehirn kann Filtern. Du kannst selber entscheiden, welche Gedanken du zulässt. Oft kommt der Teufel und sagt dir, dass du das nicht kontrollieren kannst, aber das ist nicht wahr. Diese Lehrer erhielten wir jeweils bei den Früh-Messen.

Abends sprachen wir dann für den integren Jugendlichen. Wie sieht ein solcher aus. Und wir begannen über Josef zu sprechen und zu erkennen, dass dieser Mann in mehreren Hinsichten Integer war, und zwar im Körper, in Gedanken und in seiner Sexualität. Das machte ihn zu einem integren Menschen. Weiterhin sahen wir uns dann Paulus an und wir sahen, was er alles von Gott bekam, als er sich bekehrt hatte. Er wurde ein Kind Gottes, er bekam die Autorität Gottes und er bekam die Kraft Gottes, die durch den Heiligen Geist repräsentiert wird. Am letzten Abend führten wir diese zwei großen Themen zusammen und sahen uns das an, was Gott für uns bereithielt. Er hat eine ganze Ausrüstung zusammengestellt, für den Kampf gegen den Teufel, den wir Tag für Tag und Stunde für Stunde führen müssen. All das kann man in der Bibel im Epheserbrief 6:10-17 lesen.

Aber Gott hat viel mehr in diesem Camp gemacht. Wir beteten jeden Abend bis spät in die nach hinein. Es wurden Seelen von der Last der Sünde befreit. Ich war auch einer von denen. Einige bekamen sogar die Taufe des Heiligen Geistes und die Zungenrede. Es war einfach wunderschön, zu sehen, wie Gott die Menschen berührt und sie mit seinem Heiligen Geist füllt. Darius und auch der andere Bruder aus Rumänien, Herr Mirel Mitalac waren auch Propheten. Sie hatten ein paar Weissagungen für einige von uns. Und ich danke Gott für all das, was er dort für uns gemacht hat.

Ich kann sagen ich nehme sehr viel aus diesem Camp mit. Ich habe endlich realisiert, dass Gottes macht, viel größer ist als die des Teufels! Ich habe erkannt, dass wir mit dem Heiligen Geist in uns um Ecken besser dran sind, als mit der Sünde, die uns von innen auffrisst. Eines der größten Segen in diesem Camp war, dass Gott meine Gebete erhört hat. Es gab vorher zwei Sachen, mit denen der Teufel in meine Gedanken kam, und zwar, dass wenn ich in Zungen Bete, immer nur das gleiche sage. Und das hat Gott im Camp geändert. Ich habe zwei neue Zungen Beten gelernt, Gott gab mir dieses wundervolle Geschenk. Das zweite, mit dem mich der Teufel oft vom Beten abhielt war, dass ich nicht Weinen konnte im Gebet, für meine Sünden. Aber hier im Camp konnte ich fast nicht mehr aufhören zu weinen, wie gut Gott nur sein kann. Gottes kraft ist viel stärker als die des Teufels und es ist so wunderschön es persönlich miterlebt haben zu dürfen.

Ich hatte auch eine Prophezeiung durch Bruden Mirel. Und die ging so: So spricht der Herr. Es sind viele Fragen im Laufe der Jahre in deinen Gedanken aufgekommen und in diesen Momenten war ich da und habe sie alle aufgeschrieben. Sehe, ich bin ein Gott, der sich in nächste Zeit noch viel mehr für dich zeigen wird, denn ich habe dein Gebet und dein Herz gesehen und ich will mich dir nähern und mich dir offenbaren. Denn wie ein Vater zu seinem Sohn mit viel liebe herab sieht, mit umso mehr liebe sehe ich zu dir herab. Deswegen sollst du dich nicht fürchten, denn ich bin der Herr, ich bin deine Zukunft und ich bin dein Segen. Ich werde dich dann beschützen, wenn der Teufel sich gegen dich verschwören wird. In Hinsicht auf diese Schwächen, auf diese Kämpfe, die du führst, ich werde dir die Autorität geben, diese zu gewinnen. Ich werde dir Leben und Segen geben und du wirst Erfolg haben und in meinem Namen gehen. Sehen nun, in deinem Weg wird ein großer Segen auf dich zukommen. Du wirst einen weiten Weg in die Ferne machen und du wirst sehen, dass ich bei dir bin. Amen!

Diese Worte, Gottes Worte, haben mich so stark aufgebaut. Ich kann sagen, dass ich erst hier realisiert habe, wie groß Gottes Liebe ist. Sie ist unendlich groß! Nun nehme ich aus diesem Camp die beste Erfahrung meines Lebens mit und ich warte darauf, dass Gott seine Versprächen einlöst. Danke Gott, du bist der Größte!

14 Kommentare zu „Gottes Werk in meinem Leben – Teil 5 #impact2018

Gib deinen ab

  1. Diese 4 Tage haben mein Leben kompletz verändert. Ich habe Gottes Liebe noch nie so stark gespürt und so viel geweint habe ich auch nicht. Ich spüre ihn jetzt noch immer und das Gefühl ist unbeschreiblich schön!! Ich danke dir Paul für diesen Beitrag…Jedes Mal wenn ich mich daran erinnern will, was für eine wunderbare Zeit wir doch hatten, schau ich hier nach 🙂
    Mach weiter so!!

  2. Danke Paul für deinen Beitrag😊
    Wie auch Amy 1999 gesagt hat, werde ich deinen Blog jedes Mal lesen, wenn ich mich wieder an die schönen Momente des Camps erinnern möchte! Es waren sehr sehr schöne Tage und wir haben auch so gute und liebe Menschen kennengelernt und Freundschaften aufgebaut😊
    Danke dass du alles zusammengefasst hast, ich hätte es nicht besser gemacht.
    Weiter so Paul! Gott segne dich🙏🏼

  3. Paul, dieser Beitrag hat mich sehr berührt. Jedes mal wenn ich an diesen Camp denke, bekomme ich Gänsehaut. Es waren die wahrscheinlich schönsten Momente meines Lebens. Ich möchte nur etwas hinzufügen, das ein jeder von uns nicht vergessen sollte: Möge das Feuer in unseren Herzen niemals ausgehen. Wir brauchen es! Gott Segne dich Paul. Ich kann mich wirklich glücklich schätzen dich, und alle anderen, kennengelernt zu haben. GBYA😊

  4. Danke Paul für den tollen Beitrag. Bis jetzt dachte ich immer, dass ich gegen den Teufel keine Chance habe. Aber in diesen 4 Tagen habe ich gelernt, dass Gott stärker ist als alles andere in dieser Welt.
    Ich freue mich sehr dich kennen gelernt zu haben. Gott segne dich.🤗🙏

Kommentar verfassen

Create a website or blog at WordPress.com von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: