Pfingsten – Die Taufe des Heiligen Geistes

Heute ist ein großer Tag. Ein großer Tag in der Geschichte der Menschheit. Wir feiern den Tag, der die Menschen mit Gott in Verbindung gebracht hat. Pfingsten oder die Taufe des Heiligen Geistes. Das ist der Tag, an dem Jesus den Heiligen Geist zu den Menschen geschickt hat, sodass wir durch ihn mit Gott in Verbindung bleiben können.

Die erste Entsendung des Heiligen Geistes finden wir im Buch Apostelgeschichte, ab dem zweiten Kapitel. Dieses Buch, Apostelgeschichte, ist mein Lieblingsbuch in der Bibel, denn dies zeigt die Menschen Gottes und was sie alles durch den Heiligen Geist erreichen konnten. So viele Heilungen (z.B. der Mann mit der ausgetrockneten Hand vor dem Tempel), so viele Zeugnisse (z.B. Stefan, der erste Märtyrer) und auch so viele Außenstehende, die Gott hierdurch empfangen haben (z.B. Cornelius, der römische Hauptmann). In diesem Buch sind so viele schöne Geschehnisse, die uns Mut geben, dass Gott durch den Heiligen Geist und durch uns so viel Gutes tun kann.

Nun zu den Ereignissen von Pfingsten. Es war so, dass damals die Jünger Jesu und noch ein paar andere sich zum Beten versammelten. Jesus sagt ein Kapitel zuvor, als er zum Himmel aufstieg, dass sie alle in Jerusalem bleiben sollen, da sie eine höhere Kraft (den Heiligen Geist) empfangen werden. Zehn Tage nach Jesu Himmelfahrt, erfüllt sich nun diese Prophezeiung. Sie empfangen den Heiligen Geist, aber nicht irgendwie. Alle sprachen in anderen Sprachen, aber so, dass die anderen Menschen, die damals von außerhalb nach Jerusalem kamen, die guten Taten Gottes in ihrer Muttersprache hörten. Viele waren erstaunt, denn sie wussten, dass das alles Hebräer waren.

Jesus hielt sein Versprechen, er sandte den Heiligen Geist, damit er uns zur Seite steht. Er will uns auch heute noch seinen Heiligen Geist geben. Aber nun kommt eine Frage auf. Was oder wer ist der Heilige Geist?

Nun in erster Linie ist der Heilige Geist ein Teil der Trinität Gottes. Also ist der Heilige Geist eigentlich Gott. In zweiter Linie wurde der Heilige Geist geschickt, um uns beizustehen. Er ist ein Lehrer, der uns die tiefsten Geheimnisse der Bibel entschlüsseln kann. Er ist ein Tröster für die Momente im Leben, an denen du gefallen bist. Er ist ein Freund, wenn dich alles von außen zerstören will. Wenn du den Heiligen Geist in dir trägst, dann wird er all das für dich sein können.

Meine Erfahrung mit dem Heiligen Geist war eine so schöne. Im Jahr 2012, im April, habe ich damals den Heiligen Geist empfangen! Es war ein spezieller Gebetsabend in unserer Gemeinde, wir beteten für die Sendung des Heiligen Geistes und wir alle wollten den Heiligen Geist empfangen. Davor hatte ich noch eine Beichte bei einem Bruder aus Rumänien, der speziell für dieses Event hierher eingeladen wurde. Nach etwa einer halben Stunde Gebet habe ich die Zungenrede empfangen. Das ist nichts anderes, als das man in anderen Sprachen spricht, so wie bei jeder Erfüllung durch den Heiligen Geist in der Bibel. Ich sprach damals so drei, vier Stunden in anderen Sprachen. Es war ein wunderschöner Moment.

Aber zurzeit will ich mehr. Ich habe erkannt, dass ich nicht nur ein Durchschnittschrist sein möchte, der den Heiligen Geist in sich trägt. Ich möchte, dass die Arbeit des Heiligen Geistes in mir getan wird. Ich möchte die Gaben des Heiligen Geistes in meinem Leben sehen. Prophetische Vorhersagungen, Träume, Vorhersehungen, Heilungen, Bekehrungen, und all das im Namen Jesu Christi! Wünschst du dir nicht auch solche Wunder in deinem Leben? Aber nicht wegen dem Ruhm oder der Ehre, die du dann erhalten wirst, sondern wegen unserem Preis, dass oben im Himmel, am Ende unseres Lebens, am Ziel auf uns wartet. Jesus Christus!

Kommentar verfassen

Create a website or blog at WordPress.com von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: